Claudia Troullier

„Ohne die Leidenschaft, das Engagement und die Überzeugung für unsere Ideen gäbe es keinen Erfolg. Als Führungskräfte müssen wir Menschen inspirieren, ermutigen, zu sich selbst zu stehen und ihnen das Vertrauen schenken, über ihre Grenzen hinausgehen zu können – und das Tag für Tag. Wenn wir es verstehen, den Verstand und das Herz eines jeden einzelnen täglich neu aufzuladen, können wir unschlagbar erfolgreich sein!“

Diese Philosophie ist für Claudia Troullier die Basis, auf der sie heute erfolgreich ihre Top-Managementfunktion bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG erfüllt. Davon überzeugt, möchte sie ihre langjährige Erfahrung in die gemeinsame Arbeit des Frauennetzwerkes Foodservice einbringen und damit Frauen unterstützen, ihren Weg in die Top-Etagen von Foodservice-Unternehmen zu finden.

Nach ihrem Abschluss des BWL-Studiums begann die Karriere von Claudia Troullier vor 24 Jahren bei Coca-Cola Deutschland in Essen. Als Marketing-Trainee eingestiegen, hat sie nach kurzer Zeit bereits Führungsverantwortung im Marketing übernommen. Ihr Weg führte weiter über die Leitung Marktforschung und Handelsmarketing zur Markenverantwortung für Fanta, Tee und Säfte und wurde danach zum Brand Director Coca-Cola. In dieser Funktion hat sie u.a. die Weihnachts-Trucktour erfunden, die von Deutschland aus die Welt eroberte.

2000 wechselte sie als Marketingleiterin Süddeutschland von der strategischen zur operativen Seite des Coca-Cola Geschäftes. Danach übertrug der Vorstand ihr die Geschäftsführung zweier Tochterunternehmen in der Mineralbrunnenbranche – weiter ging es über die nationale Marketingverantwortung dann in den Verkaufsbereich als Director Customer Strategy & Development, wo sie u.a. neue Verkaufskonzepte und Preis-und Konditionsstrategien entwickelte. Heute ist sie als Director Customer Service verantwortlich für einen Bereich, der mehr als 1.000 Mitarbeiter umfasst und berichtet direkt an den Vorstand.

Dass Claudia Troullier über einen solch langen Zeitraum Verantwortung bei Coca-Cola inne hat, liegt daran, dass sie neben ihrem Erfolg nach wie vor für diese Marke brennt und immer auch die Chance vom Unternehmen bekommen hat, sich weiter zu entwickeln. Die Dynamik in diesem Markt und die damit verbundenen Herausforderungen, motivieren sie und ihr Team täglich aufs Neue.