Claudia Berghöfer

„Erfolgreich zu sein setzt zwei Dinge voraus:
Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.“

(Johann Wolfgang von Goethe)

Als typisches Gastronomiekind in Österreich aufgewachsen, habe ich schnell erkannt, wie inspirierend und erfüllend die Rolle der Gastgeberin ist – und wie viele Chancen die wunderbare Welt der Gastronomie einem jungen Menschen bietet.

Bereits im Alter von 21 Jahren war das Ziel klar vor Augen: mit 25 Betriebsleiterin, mit 35 Gebietsleiterin, mit 45 Bereichsleiterin….

Die Ziele waren definiert, die brennende Leidenschaft für die Gastronomie quasi angeboren – damit waren also zumindest die Voraussetzungen für den Erfolg geschaffen.

Gepaart mit dem nötigen Quäntchen Glück und großem persönlichen Engagement ging der Weg über die Systemgastronomie (La Piazza, Wienerwald Österreich, Wienerwald Deutschland) zum 1. Etappensieg – Betriebsleiter bei Wienerwald in Österreich mit 24.

Bereits zu dieser Zeit war mir die Aus- und Weiterbildung meiner Mitarbeiter und Kollegen eine Herzensangelegenheit. Eine Leidenschaft, die mich bis heute nicht losgelassen hat.

1997 dann der Wechsel ins Business-Catering zu Aramark. Erst Betriebsleiter für mehrere Betriebe im Rhein-Main-Gebiet, erfüllte sich dann im Jahr 2000  das 2. Ziel. Ich übernahm als zweite Frau bei Aramark die Stelle der Distrikt Managerin  und zeichnete damit für rd. 25 Betriebe und 250 Mitarbeiter in Baden-Württemberg verantwortlich. 2. Ziel geschafft mit 34.

Und – wie das Gesetz der Serie vermuten lässt – wurde auch das 3. Ziel ein Jahr früher erreicht als geplant. 2010 übernahm ich als Bereichsleiterin die Verantwortung für den Refreshment Service bei Aramark. In den 4 Jahren meines Ausflugs in die Welt des Kaffees konnte ich  mit meinem großartigen Team den Grundstein für den heutigen Erfolg legen.

Seit 2014 verantworte ich nun als erste Regionalleiterin bei Aramark das operative Geschäft in der Region West mit rd. 800 Mitarbeitern.

Als Frau in einer Männerwelt kenne ich die diversen Herausforderungen gut und gebe mein Wissen und meine Erfahrung gerne an engagierte Nachwuchs-Frauen weiter!