Links überspringen

Collien Ulmen-Fernandes zeigt beim 2. Frauenforum-FOODSERVICE wie der Spagat zwischen Karriere und Familie gelingt

Heute ein Fotoshooting, morgen ein Dreh für einen Werbespot und übermorgen eine Moderation – und dann ist da noch das Kind, das auch viel Zeit der Mama beansprucht. So ungefähr sieht der Alltag von der vielbeschäftigten Karrierefrau Collien Ulmen-Fernandes aus. 2012 wurde die gebürtige Hamburgerin zum ersten Mal Mutter. In ihrem Buch ‚Ich bin dann mal Mama‘ berichtet sie von ihren Erkenntnissen, die sie auch beim diesjährigen 2. Frauenforum-FOODSERVICE am 23. April in Frankfurt am Main teilte.

Zum Thema ‚Kind & Karriere‘ gibt es unzählige Meinungen. Oftmals werden Mütter, die nach der Geburt ihrer Kinder wieder arbeiten gehen, stark kritisiert und müssen sich rechtfertigen. So auch Collien Ulmen-Fernandes: Die Schauspielerin und Moderatorin wurde 2001 durch Bravo TV bekannt und ist seit dem aus der deutschen Medienlandschaft kaum noch wegzudenken. Beim diesjährigen Frauenforum-FOODSERV ICE, eine der Initiativen des Frauennetzwerks-FOODSERVICE, ist Collien zu Gast und zeigt den Teilnehmerinnen, wie sie Mama sein und Karriere vereinen können. Für sich selbst hat sie den perfekten Weg gefunden, um beides unter einen Hut zu bekommen: Gemeinsam mit ihrem Mann teilt sie sich die Betreuung ihrer kleinen Tochter. „Mal arbeite ich eine Zeit lang etwas mehr und mal verbringe ich mehr Zeit mit meinem Kind“, verrät die Schauspielerin. In der Öffentlichkeit wird sie oft angefeindet, wenn sie sich bei ihrer Arbeit zeigt, denn scheinbar sind Kinder für die meisten immer noch Frauensache. Das muss aber gar nicht so sein, betont Ulmen-Fernandes: „Zuhause sitzen, Kinder hüten und den Mann arbeiten lassen wäre nichts für mich. Dafür liebe ich meine Arbeit viel zu sehr. Kind und Karriere lassen sich mit dem richtigen Plan gut vereinen.“  Vanessa Koch, Coach aus Bremen, moderiert den Beitrag von Collien Ulmen-Fernandes.

Das Frauenforum bietet  für aufstrebende Jungunternehmerinnen und Top-Managerinnen aus der Food-Branche eine perfekte Plattform zum Austausch. Bei der diesjährigen Veranstaltung berichten insgesamt 15 Speakerinnen unter anderem über die Themen ‚Einstieg, Erfahrungen und Erfolge ‘, ‚Gastronomie- und Design Trends‘ sowie ‚Herausforderungen in der Branche‘.